Doggystyle, oder wie es auch im Deutschen heißt Hündchenstellung. Das kennt eigentlich jeder. Einer der Partner kniet und der andere fickt ihn mit seinem Schwanz in die Vagina oder den Po.

 

Viele Damen da draußen, die bei dieser animalischen Stellung tatsächlich nur daran denken, wie sie auf allen Vieren vor ihm kniet, er sie an den Hüften packt und sie kraftvoll fickt.

Aber es gibt auch ein paar Frauen, für die diese Sexstellung nicht so toll ist. Damit diese aber Spaß an dieser Stellung haben können, präsentieren wir hier ein paar Lösungen für die häufigsten Probleme beim Doggystyle.

Er dringt zu tief ein

Beim Doggystyle kann der Schwanz tiefer eindringen als bei den meisten anderen Stellungen. Das ist auch der Grund warum viele Männer so darauf stehen.

Für die Frau kann das aber recht schmerzhaft sein, vor allem wenn die Muschi noch nicht so richtig feucht ist oder der Penis einfach besonders groß ist.

Die Lösung dafür ist entweder Gleitgel oder Vorspiel, wie auch immer das aussieht.

Trotzdem kann es vorkommen, dass die Eichel an der Gebärmutterhals stößst. Das tut so richtig weg. Also immer vorsichtig bumsen! Immer auf den Partner achten und sich einen gemeinsamen Rythmus finden. Dann klappts auch mit dem Orgasmus.  

Größenunterschied

Wenn der Größenunterschied zu groß ist, dann wird es beim Doggystyle etwas schwierig. Mit ein paar Kissten hier und da lässt sich der Unterschied leicht ausgleichen. 

Mach’s dir selbst

Eins der Probleme beim Doggystyle ist, dass die Klitoris kaum stimuliert wird. Aber deswegen musst du nicht gelangweilt sein und einfach nur warten bis er dir auf den Arsch spritzt.

Dein Stecher hat beide Hände frei und soll sich um deine Titten und deinen Kitzler kümmern. Und wenn das nicht reicht, dann leg selbst Hand ein. Mit einer Hand oder einem Spielzeug kannst du dir Freude bereiten.

Sie schämt sich

Viele Frauen denken öfter an ihre Problemzonen, als ihre Männer. Beim Doggystyle präsentiert die Frau ihren Hintern, ihre Muschi und ihr Poloch völlig unverhüllt. Das kann für eine Frau schon unangenehm sein. Aber macht euch keine Sorgen, wenn ihr eurem Partner so einen Anblick zeigt, sind irgendwelche Problemzonen ganz sicher nicht, das voran er denkt.

Einer sieht den anderen nicht

Viele Frauen finden Sex von hinten nicht so toll, weil sie ihren Partner dann nicht sehen können, wenn er sie fickt. Sie fühlen sich ein bisschen an Hundesex errinnert, daher auch der Name ;-). Für die meisten ist diese Vorstellung nicht gerade romantisch.

Manchmal ist ein schneller, harte Fick von hinten für alle sehr geil. Aber das muss ja nicht immer sein. Wenn ihr mehr auf Romantik steht dann macht etwas langsamer.